Kompetenzzentrum für Klimaschutz in Fachwerkstädten (KKF)

Thüringen | Stadt Bleicherode

.

.

Die Stadt Bleicherode mit 6.173 Einwohnern liegt im Landkreis Nordhausen im Bundesland Thüringen. Nordhausen als nächstgelegenes Ortszentrum liegt rund 20 km nordöstlich, Göttingen etwa 70 km westlich. Der historische Ortskern der Stadt umfasst ein circa 16 ha großes Gebiet mit einem mittelalterlichen Stadtgrundriss. 82 % der darin sich befindenden Gebäude sind in Fachwerkbauweise errichtet, davon sind 40 Objekte als Einzeldenkmäler ausgezeichnet. Im Rahmen des Förderprogramms "Energetische Stadtsanierung - Zuschüsse für integrierte Quartierskonzepte und Sanierungsmanager" der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wurde das integrierte energetsiche Quartierskonzept "Stadtkern Bleicherode" erarbeitet. Auf Grundlage detaillierter sowohl quartiersbezogener als auch gebäudebezogener Bestandsaufnahmen und Analysen wurden klimarelevante Potenziale in unterschiedlicher Ausrichtung herausgearbeitet.

www.bleicherode.de

 



.

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft

Die DSK GmbH & Co. KG ist seit vielen Jahren Partner der Stadt Bleicherode rund um das Thema Stadtsanierung und Stadtentwicklung. Als Sanierungsträger der Stadt ist die Hauptaufgabe der DSK die Betreuung der Maßnahmen zur Stadtsanierung mit Mitteln der Städtebauförderung.

Dabei werden die strategischen Grundlagen der Stadtentwicklung erarbeitet, Fördermittel akquiriert, die Umsetzung inhaltlich und organisatorisch begleitet sowie der erfolgreiche Abschluss der Maßnahmen betreut. Zusätzlich wird im Rahmen der energetischen Stadtsanierung das energetische Sanierungsmanagement in Bleicherode durch die DSK geleitet.

Räumlicher Schwerpunkt ist in beiden Fällen die Bleicheröder Altstadt mit ihrem anspruchsvollen Bestand bei gleichzeitig strukturellen Defiziten der Altstadtentwicklung, die derzeit mit verschiedenen integrierten Ansätzen abgebaut werden.

Das Quartierskonzept für die Altstadt steht unter folgendem Link zum Download bereit:

https://cloud.dsk-gmbh.de/owncloud/public.php?service=files&t=abdabc94b35ff666473f05d1090539eb

 



.

Profil der EnergieWerkStadt

Die EnergieWerkStadt eG ist eine Ingenieuer-Genossenschaft, die aus der Erkenntnis und der Erfordernis gegründet wurde, dass die interdisziplinären Aufgaben des energetischen Stadtumbaus und Klimaschutzes nur von einem interdisziplinären kooperationsfähigen Team gelöst werden können.

Entstanden aus einem gleichnamigen Forschungsprojekt hat sich die Genossenschaft bis heute der Lösung von Aufgaben des Klimaschutzes, der Energiewende und der resilienten Stadt und damit verbundenen systematischen Ansätzen verschrieben, die sie als eingespieltes Ingenieur-Team konsequent von der Forschung in die Praxis umsetzt.

Die EnergieWerkStadt eG bietet komplexe Leistungen aus einer Hand an. Damit steht ein unabhängiges, interdisziplinär vernetztes Team zur Verfügung, das individuell auf die vorhandenen Bedürfnisse zugeschnittene kreative Lösungen anbietet.

Städtebauliche und energetische Konzepte bedeuten für uns Teamarbeit. Das beginnt in unserem Zusammenschluss der u. g. Unternehmen. Diese Teamarbeit setzt sich über die intensive Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und den beteiligten Akteuren bis in die Arbeit mit den politischen Gremien und Bürgern fort.

Die Mitglieder der Genossenschaft vertreten dabei folgende fachliche Schwerpunkte:

JHJ Ingenieurbüro Henning-Jacob, Nordhausen; Revisor: Jana Henning-Jacob, Projektmanagement, Abfallwirtschaft, Bioverfahrenstechnik/Recycling energetischer Stadtumbau